Montag, 24. Dezember 2012



Wir wünschen frohe Weihnachten, einen guten Jahreswechsel und freuen uns auf weitere schöne Geburten!
Das geburtshilfliche Team des Evangelischen Krankenhauses Köln-Weyertal

Sonntag, 23. September 2012

1000 Kinder Herzlich Willkommen im Leben !


In diesen Tagen wurde das 1000. Kind für dieses Jahr in unseren Kreißsälen geboren. Wir freuen uns mit allen Familien über ihren Nachwuchs und schauen gespannt den nächsten Geburten entgegen...

Freitag, 14. September 2012

Informationsabend "Doppelpack"


Der nächste Informationsabend für Zwillingseltern, in Zusammenarbeit mit der Kölner Mehrlings-Initiative "Doppelpack",  findet voraussichtlich am Donnerstag, den 21.03.2013 statt. Treffpunkt ist die Aufzughalle in der 4. Etage.

Weitere Informationen auch unter www.doppelpack.org

Mittwoch, 7. März 2012

29. Februar 2012



In diesem Jahr haben sich im EVK Weyertal vier Kinder den 29. Februar als besonderen Geburtstag ausgesucht! Wir gratulieren den glücklichen Eltern sehr herzlich!

Freitag, 17. Februar 2012

Jecke Pänz


An Weiberfastnacht ( 16.02.2012 ) wurden fünf Mädchen und fünf Jungen bei uns im Weyertal geboren. Insgeamt wurden über die Karnevalstage 20 Kinder geboren davon am Rosenmontag  fünf kleine Karnevalisten (vier Mädchen, ein Junge).Wir freuen uns mit den Eltern und gratulieren zum jecken Nachwuchs.

Freitag, 27. Januar 2012

Annabelle ist das jeckste Baby Kölns

Eltern haben jetzt die endgültige Gewissheit

Von VANESA BORBAS

Köln - Diese Eltern freuen sich wie jeck: Dom Annabelle ist die Erstgeborene! Sie ist nicht nur das erste Kind Alexander und Annika Bahram, sondern die stolzen Eltern haben jetzt auch die 100-prozentige Gewissheit, dass ihre Annabelle, am 11.11.11 als erstes Baby in Köln das Licht der Welt erblickte - dank der SoKo.

Es war eine etwas andere Bitte an die SoKo, als Alexander Bahram am Telefon wissen wollte: „Meine Tochter wurde am 11.11.11 im Krankenhaus Weyertal geboren, um 00.19 Uhr. Können Sie herausfinden, ob mein Kind, das erste an diesem Tag war? Ich kriege öfters die Frage, ob Annabelle das erste Baby sei und sie will das später vielleicht auch wissen."

Die SoKo telefonierte los, kontaktierte die Kreißsäle Kölns und erfuhr: Im Krankenhaus Porz wurde um 1.22 Uhr ein Baby geboren, im Hohenlind-Krankenhaus um 1.58 Uhr. In der Uniklinik gegen zwei Uhr, auch in den städtischen Kliniken kam erst nach 00.19 Uhr ein Kind zur Welt, das Heilig-Geist-Krankenhaus notierte die erste Geburt um 5.36 Uhr, das Krankenhaus Kalk um 3.38 Uhr. Im St.Vinzenz-Hospital freuten sich Eltern zum ersten Mal um 12.07 Uhr über ihren Nachwuchs. Nur im Severinsklösterchen war es knapp: Am 10.11.11 kam noch um 23.58 Uhr ein Kind zur Welt, zwei Minuten später und Annabelle hätte nicht „gewonnen"…

Der stolze Papa: „Annabelle war für den 21. November ausgerechnet. Wir haben noch gewitzelt, dass das Baby am 11.11.11 kommen könnte - am 10. November saßen wir dann abends hier und meine Frau bekam die Wehen." Am Elften im Elften um 00.19 Uhr war es dann soweit: Annabelle Stella Marianne (3020 Gramm, 49 Zentimeter) war da. Und kein Baby war damit an dem Tag schneller als sie. Als Kölner ist es für Alexander Bahram das jeckste Datum überhaupt. Daher war die Freude über die Nachricht der SoKo besonders groß: Das ist toll. Später, in ein paar Jahren, wäre das schwer herauszufinden gewesen. Danke!"

Quelle: Express Köln, 09.01.12


Montag, 23. Januar 2012

Komfort für werdende Mütter

LINDENTHAL Ein himmelblauer Babyfußabdruck ziert nun die neu gestaltete Wand im Evangelischen Krankenhaus Weyertal. Stolz präsentierte Professor Thomas Römer, Chefarzt der Gynäkologie- und Geburtshilfe, die renovierte Wöchnerinnen-Station. 250 000 Euro hat das Krankenhaus investiert und von den Betten über die Lichtanlage bis hin zu den Plasma-TV-Geräten an der Wand alles runderneuert. Zwischen 1200 und 1300 Patientinnen bringen hier auf der vierten Etage jährlich ihre Kinder zur Welt. Wir hoffen, dass es dank der neuen Zimmer noch mehr werden", sagte Römer mit Blick auf die komfortablen Bäder. (EB)

Quelle: Kölnische Rundschau, 17.11.11

Freitag, 20. Januar 2012

Rückblick: Hee kritt de Mama schon widder e Kind

Peter Schütten mit Tochter Sunny (7) auf der Säuglingsstation
in der KlinikWeyertal - Foto: Thomas Banneyer
Ein Evergreen, einer der ersten ganz großen kölschen Hits der Bläck Fööss. Doch eigentlich wollte Peter Schütten mit „De Mama kritt schon widder e Kind“ (1974) den internationalen Durchbruch schaffen. Wir waren damals ja noch auf vielen Baustellen unterwegs, eigentlich waren die Stowaways unser Hauptprojekt“, erzählt Schütten. Und da sangen die späteren Bläck Fööss noch englische Texte.

„De Mama kritt schon widder e Kind hieß eigentlich Mama's in the Family Way, also, die Mama ist in anderen Umständen“, erklärt Peter. „Damals haben wir von einer Weltkarriere geträumt, doch die Leute wollten uns auf Kölsch.“ Peter schrieb das englische Stowaways-Stück 1972, die kölsche Version zwei Jahre später. Und die schlug ein wie eine Bombe.

Die Inspiration zum Song kam durch die Pänz in der Nachbarschaft. Peter: „Wir hatten unseren Probekeller am Karolingerring in einem ehemaligen Luftschutzkeller, im Viertel liefen so viele Kinder herum, man wusste gar nicht, zu wem die überhaupt gehörten.“

„Damals waren wir die Nachkriegsgeneration, die Menschen bekamen viele Kinder, damit sie im Alter abgesichert sind“, sagt Schütten, „da gab's noch den Spruch: Jedes Jahr ein Kind, bis wir Deutscher Meister sind.“

Heute darf man das Lied als Plädoyer fürs Kinderkriegen verstehen. „Bei Konzerten sage ich vor dem Lied: Leute, kriegt Babys, sonst bricht das Rentensystem zusammen.“
Peter Schütten selbst ist vor sieben Jahren das erste Mal Vater geworden. Tochter Sunny kam im Krankenhaus Weyertal zur Welt. „Eine unbeschreibliche Erfahrung“, sagt er.

Quelle: Express Köln, 30.08.10

Montag, 2. Januar 2012

Das erste Kölner Kind 2012 im Weyertal!

Das erste Kind des neuen Jahres in Köln ist ein Junge und wurde in der Neujahrsnacht um 0:41 Uhr bei uns im Weyertal geboren!
Nach einer problemlosen Geburt konnten die glücklichen Eltern mit ihrem Kind noch am gleichen Tag nach Hause entlassen werden. Wir gratulieren den Eltern herzlich und freuen uns über einen gelungenen Beginn des Jahres 2012  in unserem Kreißsaal!

Quelle: Express Köln, 02.01.12